nach oben

Anne-Frank-Schule Rastatt stellt sich vor – großer Zulauf am Tag der offenen Tür

Die Anne-Frank-Schule Rastatt stellte sich am 25. Januar 2020 anlässlich ihres Tages der offenen Tür als ein wichtiges Zentrum für berufliche Bildung mit den Profilen Biotechnologie, Soziales, Gesundheit und Pflege vor.

Die Schülerinnen und Schüler, die sich mit Blick auf das nächste Schuljahr für das Bildungsangebot der Schule interessieren, besuchen aktuell noch andere Schulen aller Schularten, vom Gymnasium über die Realschule bis hin zur Werkrealschule. Viele potentielle Schüler und deren Eltern waren auch von weit her angereist, von Bühl bis Karlsruhe. Deutlich wurde den zahlreichen Besuchern, wie vielfältig und zukunftsorientiert die Anne-Frank-Schule ist, die unter ihrem Dach mehrere berufliche Schularten mit unterschiedlichen Bildungsgängen anbietet. Lehrkräften der einzelnen Bildungsgänge stellten, zusammen mit ihren Schülerinnen und Schüler, diese Bildungsangebote vor.

Bild_2_tmb.jpgSchüler und Eltern konnten sich dabei auf ganz unterschiedlichen Wegen informieren: Neben Infoständen mit Flyern, die es zu allen Angeboten gab, fanden in zwei Durchläufen zentrale Vorträge statt, in denen Abteilungsleiter und Lehrkräfte über die einzelnen Schularten und Möglichkeiten der zu erreichenden Schulabschlüsse sowie die Eingangsvoraussetzungen informierten. Im Anschluss an die Vorträge bestand die Möglichkeit zu einer Fragerunde.

Vier Hauptthemen halfen allen Besuchern, sich rasch zu orientieren: Berufliches Gymnasium – Arbeitsvorbereitung – Kinderpflegeausbildung bzw. Erzieherausbildung – Altenpflege und generalistische Pflegeausbildung.

Sehr anschaulich ging es in vielen Klassenzimmern zu. Schüler und Lehrkräfte gaben über Versuche, Installationen, Plakate und Vorführungen, bei denen die Besucher auch mitmachen konnten, ganz konkrete Einblicke in den Schulalltag. So gab es z.B. einen Stand mit „Pflegeprodukte selbst gemacht“, einen Parcours zur Bewegungserziehung der Fachschule für Sozialpädagogik und der Berufsfachschule für Kinderpflege oder die Möglichkeit, die eigene Gen-Probe des Speichels in einen Halskettenanhänger zu füllen, was am Stand des biotechnologischen Gymnasiums angeboten wurde. Auch wurden die drei zusätzlichen Fremdsprachen der Schule vorgestellt – Französisch, Spanisch, Italienisch.

Der Tag der offenen Tür wird an der Anne-Frank-Schule jedes Jahr durchgeführt. Die Schulleiterin, Frau Oberstudiendirektorin Gabriele Reeb, freute sich über die große Resonanz, die der Tag gefunden hat. Die Schulleitung verweist auch auf die Möglichkeit, über die Homepage der Schule (http://www.anne-frank-schule-rastatt.de/wb/) weitere aktuelle Informationen, auch zu den anstehenden Terminen der nächsten Monate abzurufen. Wichtiger Termin ist der Anmeldeschluss zum 01.03.2020. Außerdem besteht die Möglichkeit, individuelle Beratungstermine mit der Schulleitung und den Abteilungsleitungen zu vereinbaren.

Bild 1: Blick in das neue Pflegezentrum, das ganz praxisnahe Ausbildung ermöglicht

Bild_3_tmb.jpg

 

Zurück zur Übersicht