nach oben

Die AFS sammelt bei einem Benefizkonzert Spenden für die Deutsche Kinderkrebsstiftung

Am Freitag, den 26. Mai, fand an der Anne-Frank-Schule mit großem Erfolg das diesjährige Benefizkonzert statt, das nun bereits in die sechste Runde ging. Im Vorfeld war abgestimmt worden, für welche Organisation gespendet werden sollte. Ausgewählt wurde schließlich wie bereits im letzten Jahr die Deutsche Kinderkrebsstiftung, die sich für die Bekämpfung von Krebserkrankungen im Kinder- und Jugendalter einsetzt und versucht, den Betroffenen im Umgang mit der Krankheit zu helfen.

Jede Schülerin und jeder Schüler und natürlich auch alle Lehrerinnen und Lehrer waren während des Konzerts aufgefordert zu spenden, animiert von Mitgliedern der SMV (Schülermitverwaltung), die mit einer Box durch die Reihen gingen. Das Konzert war sowohl durch die Organisation dieser Schülerinnen und Schüler selbst als auch durch die Unterstützung der Verbindungslehrerin Kim Engel, des Verbindungslehrers Ruben Dupont sowie Michael Kress, der die Schulband betreut und einige Sängerinnen bei ihrem Auftritt mit der Gitarre begleitete, realisiert worden.

Alle Sängerinnen und Sänger aus unterschiedlichen Schularten hatten sich im Vorfeld angemeldet und ihre Beiträge fleißig geprobt, gespielt wurde etwa eine Stunde lang sowohl aktuelle Musik wie beispielsweise "Lieblingsmensch" oder "Photograph" als auch "Zombie" oder "Hit the road jack". Ein besonders mitreißender Auftritt gelang den Schülern des VABO (Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf für Jugendliche ohne Deutschkenntnisse), die eigens komponierte Instrumentalstücke präsentierten. Dieser, aber auch alle anderen Beiträge, wurden mit lautem und langanhaltendem Applaus gewürdigt.

Am Tag des Benefizkonzerts kamen bereits mehrere hundert Euro zusammen, gespendet werden darf aber weiterhin noch bis kommenden Freitag, dann wird das Geld an die Deutsche Kinderkrebsstiftung übergeben.

http://www.kinderkrebsstiftung.de/startseite.html

 

Zurück zur Übersicht