nach oben

Italienisch-Unterricht an der AFS: Nicht nur Grammatik!

Dass der Italienisch-Unterricht nicht nur Grammatik pauken bedeutet, bewies Italienisch-Lehrerin Carla Cabo-Ceriani ihren beiden Klassen des beruflichen Gymnasiums, der Eingangsklasse und der Jahrgangsstufe 1.

In der Pizzeria "Bella Italia" in der Nähe der Anne-Frank-Schule wandten die Schülerinnen und Schüler ihres Kurses erfolgreich die zuvor in der Unterrichtseinheit "Al ristorante" erlernten Redewendungen und Vokabeln an, um das Essen zu bestellen. Der Besitzer und die Kellner unterstützten das Projekt, indem sie mit den Jugendlichen ausschließlich Italienisch sprachen.
Noch einen Schritt weiter ging es im Kurs der Jahrgangsstufe 1, sie übersetzten italienische Rezepte des Buchs "Cucinare senza fuoco" und bereiteten selbst die Speisen in der Schule zu. Es gab "Caprese" und "Tiramisù ai lamponi e macedonia" (Tomate und Mozzarella mit Basilikum sowie Tiramisu mit Himbeeren und Obstsalat), alles durfte anschließend selbstverständlich probiert und in gemütlicher Runde verzehrt werden.

Zurück zur Übersicht