nach oben

Mit Mundschutz und auf Distanz –

Die Berufsfachschule für Kinderpflege und die Fachschule für Sozialpädagogik (Berufskolleg/praxisintegriert) erhalten ihre Abschlusszeugnisse

Bevor das Anerkennungsjahr beginnt, dürfen sich die Absolventinnen und Absolventen der Berufsfachschule für Kinderpflege und der Fachschule für Sozialpädagogik (Berufskolleg) über ihren Abschluss an der Anne-Frank-Schule freuen. Die Schülerinnen und Schüler werden zwar weiterhin die Schule besuchen, der Schwerpunkt wird aber deutlich auf die praktische Tätigkeit in den Einrichtungen verschoben, sodass die bisher erworbenen Kompetenzen und Fähigkeiten weiter erprobt und vertieft werden können. Bei der Fachschule für Sozialpädagogik (praxisorientiert) entfällt das Anerkennungsjahr.

Abschlussklasse_Berufsfachschule_Kinderp

Die diesjährige Zeugnisübergabe fand in deutlich kleinerem Rahmen statt als üblich, doch auch mit Mundschutz und Abstandsgeboten lässt es sich feiern, denn fünf Schülerinnen und ein Schüler der Berufsfachschule für Kinderpflege erhielten am Freitag, den 17. Juli, im Mehrzweckraum der Anne-Frank-Schule „mensa&more“ von der Klassenlehrerin Isabell Hegel-Hetzl ihre Zeugnisse, Isabell Hauck erhielt zusätzlich einen Preis und Annebell Jörger wurde mit einem Lob für ihre Leistungen belohnt. Die Klasse der Fachschule für Sozialpädagogik (praxisintegriert) unter der Klassenlehrerleitung von Sebastian Heide bestand aus 20 Schülerinnen und Schülern, davon erhielten sogar neun Schülerinnen zusätzlich einen Preis für ausgezeichnete Leistungen (Claudia Cieszkowski, Nicole Di Cesare, Lisa Hörner, Stefanie Huber, Melanie Maier, Romy Merkel, Mariella Nesselhauf, Emily Ochs und Nicol Schwamberger), Aleksi Busch und Laila Vollmer konnte ein Lob überreicht werden. Außerdem wurden 23 Schülerinnen und ein Schüler der Fachschule für Sozialpädagogik (Berufskolleg) von ihrer Klassenlehrerin Dr. Margot Weßbecher-Wenz verabschiedet. Hannah Busch, Céline Freer und Victoria Janvarev freuten sich über einen Preis und Madlen Panser, Anna Sauer und Laura Vasallo über ein Lob. Acht Schülerinnen und Schüler erhielten zudem ein Zeugnis für eine erfolgreich bestandene Fachhochschulreife, die parallel zur Ausbildung absolviert wurde.

Abschlussklasse_Fachschule_f__r_Sozialp_

In ihren Begrüßungsworten beschrieb Schulleiterin Gabriele Reeb die schwierigen Umstände, in denen der Unterricht in den letzten Monaten stattfinden musste. Ganz neue Konzepte und damit auch Regeln wurden erarbeitet, damit die Unterrichtsabläufe so gut wie möglich funktionierten. Neu war beispielsweise das Tragen einer Behelfsmaske. Frau Reeb erklärte, dass die Durchsetzung solcher Bestimmungen nicht immer einfach gewesen sei und schlug den Bogen zum Berufsalltag der Absolventen: Auch Kinder brauchen Regeln, die sie aber nicht immer einhalten möchten.

Fachabteilungsleiter Sebastian Heide erklärte, dass man sich die Abschlussfeiern zu Beginn des Schuljahres ganz anders vorgestellt hatte: Mit herzlichen Umarmungen und viel mehr Gästen wie Familienangehörige und Anleiterinnen und Anleiter der Absolventen, die diese während der letzten Jahre in den Einrichtungen betreut hatten. Umso mehr betonte er die Wertschätzung und den Stolz auf die Schülerinnen und Schüler, die einen erfolgreichen Abschluss erreicht haben, auch wenn die Feierlichkeit dafür nun einen anderen Rahmen bekommen habe.

Zurück zur Übersicht