nach oben

Berufskolleg für Sozialpädagogik (einjährig)

Aufnahmevoraussetzungen

  • Mittlerer Bildungsabschluss wie z.B.
    - Abschluss einer Realschule oder Werkrealschule
    - Versetzung in Klasse 11 eines Gymnasiums
    - Abschluss einer zweijährigen Berufsfachschule
    - Qualifikation gemäß des Modells „9+3“
    - Abschluss einer Berufsaufbauschule o. ä.
  • Es muss eine Erklärung eines Trägers einer Tageseinrichtung für Kinder vorgelegt werden, dass sie bereit sind, die Bewerberin / der Bewerber praktisch auszubilden.
  • Bewerber, die ihren Abschluss nicht an einer deutschen Schule erworben haben, müssen ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache nachweisen.
  • Wenn mehr Bewerbungen eingehen, als Schulplätze vorhanden sind, findet ein Auswahlverfahren statt.

Ausbildungsziel

Die Ausbildung am Berufskolleg für Sozialpädagogik (einjährig) vermittelt grundlegende Kenntnisse zur Förderung von Entwicklung und Bildung von Kindern, insbesondere in Tageseinrichtungen für Kinder.

Persönliche Fähigkeiten, die für das Berufsbild Erzieher/in von Bedeutung sind, werden weiterentwickelt.

Abschluss

Durch den erfolgreichen Abschluss der schulischen und praktischen Ausbildung wird die Aufnahmevoraussetzung für die Fachschule für Sozialpädagogik (Berufskolleg) erreicht.

Ausbildungsdauer und -organisation

Die Ausbildung dauert 1 Jahr.

Ausbildungsinhalte - Stundentafel

  Wochenstunden
Fach
Pflichtfächer
Religionslehre / Religionspädagogik 1
Deutsch 1
Englisch 2
Berufliches Handeln fundieren 4
Erziehung und Betreuung gestalten 3
Bildung und Entwicklung fördern I 3
Bildung und Entwicklung fördern II 5
Sozialpädagogisches Handeln 9
Wahlpflichtfächer 2

Weiterbildungsmöglichkeiten

An der Fachschule für Sozialpädagogik (Berufskolleg) kann die Ausbildung zum Erzieher / zur Erzieherin begonnen werden.

Kosten

Für den Schulbesuch muss kein Schulgeld bezahlt werden. Der Landkreis Rastatt als Schulträger stellt die meisten Lernmittel leihweise zur Verfügung.

Anmeldung

Anmeldeschluss ist der 1. März für das jeweils kommende Schuljahr.

Bringen Sie für die Anmeldung bitte folgende Bewerbungsunterlagen mit:

  • Das ausgefüllte Anmeldeformular
  • Einen tabellarischen Lebenslauf
  • Ein Lichtbild
  • Eine beglaubigte Fotokopie des Zeugnisses des Mittleren Bildungsabschlusses bzw. des Halbjahreszeugnisses
  • Die Erklärung eines Trägers einer Tageseinrichtung für Kinder, dass er Sie praktisch ausbilden will.

Beratung und Information

Haben Sie noch Fragen oder brauchen Sie persönliche Beratung? Dann vereinbaren Sie einfach einen Termin mit unserem Sekretariat:

Anne-Frank-Schule
Wilhelm-Busch-Str. 6
76437 Rastatt,
Telefon 07222 / 9177-0

Jährlich findet im Januar eine Informationsveranstaltung in der Anne-Frank-Schule statt, zu der rechtzeitig über die Presse und die Schulen eingeladen wird. Hierbei stehen auch die Schulleitung und die Lehrkräfte zu einer ausführlichen Beratung zur Verfügung.